Olympus Photography Playground


Bis zum 19.12.2014 fand in der Postgasse 10 in Wien der Olympus Photography Playground statt. Dort konnte man Installationen von nationalen und internationalen Künstlern bewundern. So weit, so gut, jetzt kommt aber der Clou! Anders als bei normalen Ausstellungen war hier das Interagieren und Entdecken der Werke mit der Kamera ausdrücklich erwünscht. Zu diesem Zweck gab es die Möglichkeit Kameras von, erraten, Olympus auszuleihen und damit die Ausstellung zu erleben. Als i-Tüpfelchen waren der Eintritt und das Verleihen kostenlos und die geschossenen Bilder konnten dank geschenkter Speicherkarte nach Hause genommen werden!

Zum Ausprobieren der Olympus-Kameras hatte ich mich für die OM-D E-M5 mit dem Zoomobjektiv 12-50mm f/3.5-6.3 und der Fixbrennweite 45mm f/1.8 entschieden.

 

Von den ausgestellten Kunstwerken hatte ich mich auf zwei besonders fokussiert (haha). Das wäre zum Ersten die Installation SWARM des Wiener Visual Artist Kollektivs NEON GOLDEN. Ein komplett abgedunkelteter Raum, in dem rote Lichterketten von der Decke hingen. Diese leuchteten in Wellen auf und tauchten den gesamten Raum in ein tiefes Rot. Diese interessante Stimmung versuchte ich mit Fokus- und Bewegunsunschärfe einzufangen.

 

Die zweite Installation war, „White Noise,2014“ von Erik Olofsens. Eine futuristische, spiegelnde Edelstahl-Installation welche mitten im Raum hing. Die spiegelnde, fragmentierte Oberfläche bot eine kreative, aber auch fotografische Herausforderung. Hier verwendete ich das 45mm f/1.8 für ein paar bokehlastige Nahaufnahmen.